IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

UNSER  BEHANDLUNGSPEKTRUM  FÜR  KINDER:

Schon mit den Milchzähnen wird der Grundstein für gesunde Zähne im Erwachsenenalter gelegt. Wir empfehlen daher den ersten Besuch beim Zahnarzt schon ab dem ersten Zahn. Eine regelmäßige Kontrolle legt die Weichen für gesunde und schöne Zähne ein Leben lang.
Prophylaxe Prophylaxe schützt vor Karies! Kombiniert mit einer täglichen, gründlichen häuslichen Zahnpflege, bietet die Professionelle Zahnreinigung (Prophylaxe) einen guten Schutz vor Kariesinfektionen. Neben anderen vorbeugenden Maßnahmen, wird   bei der Prophylaxe mit sanften Polierbürsten/Polier- kelchen und wohlschmeckenden Pasten der Belag entfernt, auch in den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen. Zucker und Säuren in Getränken und Nahrungsmitteln können besonders bei Kindern schon innerhalb weniger Monate zu Karies führen. Dazu kommt, dass Kinder häufig nicht so sorgfältig Ihre Zähne putzen wie Erwachsene. Wir empfehlen für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko 2x pro Jahr Prophylaxe. Für ängstliche und sehr junge Kinder bietet zudem die Professionelle Zahnreinigung im Rahmen einer Desensibilisierung die Möglichkeit, die zahnärztliche Behandlung spielerisch kennenzulernen und sich langsam daran zu gewöhnen. Zahnputzkindergarten/schule Ab dem 6. Lebensjahr können wir 2x im Jahr als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ein Zahnputztraining durchführen. Hierbei üben wir mit Ihrem Kind die richtige Zahnputztechnik und färben die Beläge mit Lebensmittelfarbe an. Gemeinsam mit uns kann ihr Kind  unter Anleitung die sichtbaren Beläge weg putzen. Die Ergänzung mit einer regelmäßigen Professionellen Zahnreinigung ist bei vielen Kindern sinnvoll, denn dann reinigt unsere Prophylaxe Mitarbeiterin sämtliche Zähne sanft und gründlich nach.  Auch an den Stellen, die Ihr Kind beim Putzen nicht erreicht. Fluoridierungsmaßnahmen Die regelmäßige Applikation von Fluoriden stärkt die Zähne und schütz vor Karies Bestimmung des individuellen Kariesrisikos Behandlung des lutschoffenen Bisses (Mundvorhofplatte – Muppi) Kieferorthopädische Früherkennung Die Frühbehandlung legt ihren Schwerpunkt auf das Abgewöhnen von Habits (z.B. Lutsch- angewohnheiten, weil dadurch spätere kieferorthopädische Maßnahmen unter Umständen überflüssig werden. Allen Habits ist gemeinsam, dass sie sich sowohl auf die Zahnstellung als auch auf die Entwicklung des Ober- und Unterkiefers sowie deren Lagebeziehung auswirken können.
Kariestherapie mit Füllungen oder Milchzahnkronen So können die Milchzähne ihre Funktion behalten und in ihrer normalen Breite gewährleisten, dass keine Nachbarzähne wandern und Platzprobleme entstehen. Milchzahnendodontie Kinderwurzelfüllungen zum Erhalt von Zähnen deren Karies bis an den Nerven reicht, so dass eine Füllung allein nicht ausreicht, den Zahn zu erhalten. Die Milchzähne haben als Platzhalter eine wichtige Funktion, um spätere Zahn- engstände und damit verbundene kieferortho- pädische Behandlungen zu vermeiden sollten Milchzähne wenn möglich mindestens bis 1 Jahr vor dem natürlichen Zahnwechsel erhalten bleiben. Platzhalter und Kinderprothesen Ist es nicht mehr möglich einen Milchzahn bis kurz vor den normalen Zahnwechsel zu erhalten, sollte dieser entfernt werden und durch einen Platzhalter oder falls es sich um mehrere Zähne handelt durch eine Kinderprothese ersetzt werden. Für die Kaufunktion, das Sprechen und natürlich das schöne Kinderlachen ist das ganz wichtig. Narkosebehandlung mit Betreuung durch einen Anästhesisten STA  (Single tooth Anasthesia) Schmerzfreie Anästhesie ohne Taubheitsgefühl Bei vielen Kindern beginnt die Angst vor der Behandlung bei der Spritze und hält mit dem oft langen Gefühl der Taubheit im Mundraum an. Damit unsere zahnärztlichen Behandlungen schmerzfrei verlaufen, setzen wir auch bei Kindern Betäubungsmittel (lokale Anästhetika) ein, die bei der Verabreichung der Spritze in der Regel einen kurzen Druckschmerz verursachen. Das The-Wand-STA System gibt das Anästhetikum computergesteuert- ohne den klassischen Einstich- an die Schleimhaut ab und erlaubt somit eine punktgenaue Dosierung. Letzten Endes wird dadurch lediglich der betroffene Zahnbetäubt, wodurch das lästige Taubheitsgefühl an Zunge, Wange und Lippe entfällt. Dies macht die Betäubung damit besonders gut verträglich und minimiert ungewünschte Nebeneffekte. Lachgassedierung Zauberluft für Kleine und Ängstliche, aber nicht für alle geeignet! Über eine Nasenmaske wird kontinuierlich ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff zu geführt, so dass sich Ihr Kind entspannen und schwierige Behandlungen meisten kann. Narkosebehandlung Bei manchen Kindern ist eine Behandlung nur mit Allgemeinanästhesie (Narkose) möglich.
IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG

UNSER  BEHANDLUNGSPEKTRUM 

FÜR  KINDER:

Schon mit den Milchzähnen wird der Grundstein für gesunde Zähne im Erwachsenenalter gelegt. Wir empfehlen daher den ersten Besuch beim Zahnarzt schon ab dem ersten Zahn. Eine regelmäßige Kontrolle legt die Weichen für gesunde und schöne Zähne ein Leben lang.
Prophylaxe Prophylaxe schützt vor Karies! Kombiniert mit einer täglichen, gründlichen häuslichen Zahnpflege, bietet die Professionelle Zahnreinigung (Prophylaxe) einen guten Schutz vor Kariesinfektionen. Neben anderen vorbeugenden Maßnahmen, wird   bei der Prophylaxe mit sanften Polierbürsten/Polierkelchen und wohlschmeckenden Pasten der Belag entfernt, auch in den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen. Zucker und Säuren in Getränken und Nahrungsmitteln können besonders bei Kindern schon innerhalb weniger Monate zu Karies führen. Dazu kommt, dass Kinder häufig nicht so sorgfältig Ihre Zähne putzen wie Erwachsene. Wir empfehlen für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko 2x pro Jahr Prophylaxe. Für ängstliche und sehr junge Kinder bietet zudem die Professionelle Zahnreinigung im Rahmen einer Desensibilisierung die Möglichkeit, die zahnärztliche Behandlung spielerisch kennenzulernen und sich langsam daran zu gewöhnen. Zahnputzkindergarten/schule Ab dem 6. Lebensjahr können wir 2x im Jahr als Leistung der gesetzlichen Krankenkassen ein Zahnputztraining durchführen. Hierbei üben wir mit Ihrem Kind die richtige Zahnputztechnik und färben die Beläge mit Lebensmittelfarbe an. Gemeinsam mit uns kann ihr Kind  unter Anleitung die sichtbaren Beläge weg putzen. Die Ergänzung mit einer regelmäßigen Professionellen Zahnreinigung ist bei vielen Kindern sinnvoll, denn dann reinigt unsere Prophylaxe Mitarbeiterin sämtliche Zähne sanft und gründlich nach.  Auch an den Stellen, die Ihr Kind beim Putzen nicht erreicht. Fluoridierungsmaßnahmen Die regelmäßige Applikation von Fluoriden stärkt die Zähne und schütz vor Karies Bestimmung des individuellen Kariesrisikos Behandlung des lutschoffenen Bisses (Mundvorhofplatte – Muppi) Kieferorthopädische Früherkennung Die Frühbehandlung legt ihren Schwerpunkt auf das Abgewöhnen von Habits (z.B. Lutschangewohnheiten, weil dadurch spätere kieferorthopädische Maßnahmen unter Umständen überflüssig werden. Allen Habits ist gemeinsam, dass sie sich sowohl auf die Zahnstellung als auch auf die Entwicklung des Ober- und Unterkiefers sowie deren Lagebeziehung auswirken können. Kariestherapie mit Füllungen oder Milchzahnkronen So können die Milchzähne ihre Funktion behalten und in ihrer normalen Breite gewährleisten, dass keine Nachbarzähne wandern und Platzprobleme entstehen. Milchzahnendodontie Kinderwurzelfüllungen zum Erhalt von Zähnen deren Karies bis an den Nerven reicht, so dass eine Füllung allein nicht ausreicht, den Zahn zu erhalten. Die Milchzähne haben als Platzhalter eine wichtige Funktion, um spätere Zahn- engstände und damit verbundene kieferortho-pädische Behandlungen zu vermeiden sollten Milchzähne wenn möglich mindestens bis 1 Jahr vor dem natürlichen Zahnwechsel erhalten bleiben. Platzhalter und Kinderprothesen Ist es nicht mehr möglich einen Milchzahn bis kurz vor den normalen Zahnwechsel zu erhalten, sollte dieser entfernt werden und durch einen Platzhalter oder falls es sich um mehrere Zähne handelt durch eine Kinderprothese ersetzt werden. Für die Kaufunktion, das Sprechen und natürlich das schöne Kinderlachen ist das ganz wichtig. Narkosebehandlung mit Betreuung durch einen Anästhesisten STA  (Single tooth Anasthesia) Schmerzfreie Anästhesie ohne Taubheitsgefühl Bei vielen Kindern beginnt die Angst vor der Behandlung bei der Spritze und hält mit dem oft langen Gefühl der Taubheit im Mundraum an. Damit unsere zahnärztlichen Behandlungen schmerzfrei verlaufen, setzen wir auch bei Kindern Betäubungsmittel (lokale Anästhetika) ein, die bei der Verabreichung der Spritze in der Regel einen kurzen Druckschmerz verursachen. Das The-Wand-STA System gibt das Anästhetikum computergesteuert- ohne den klassischen Einstich- an die Schleimhaut ab und erlaubt somit eine punktgenaue Dosierung. Letzten Endes wird dadurch lediglich der betroffene Zahnbetäubt, wodurch das lästige Taubheitsgefühl an Zunge, Wange und Lippe entfällt. Dies macht die Betäubung damit besonders gut verträglich und minimiert ungewünschte Nebeneffekte. Lachgassedierung Zauberluft für Kleine und Ängstliche, aber nicht für alle geeignet! Über eine Nasenmaske wird kontinuierlich ein Gemisch aus Lachgas und Sauerstoff zu geführt, so dass sich Ihr Kind entspannen und schwierige Behandlungen meisten kann. Narkosebehandlung Bei manchen Kindern ist eine Behandlung nur mit Allgemeinanästhesie (Narkose) möglich.

PRAXIS PRAXIS
 040 22 86 60 43
040/22866043